Montag, 26. September 2016

Wir sind zurück!

Habt ihr euch schon gewundert, warum es in den letzten Tagen hier am Blog so still geworden ist? Nun - wir waren auf Urlaub: Eine Woche Sonne, Strand und Meer auf Gran Canaria. Es war so herrlich! Dem Kuschelkind hat es so gut gefallen, wir hätten glatt noch eine Woche dranhängen können. Auch der Flug, der doch über vier Stunden betrug, verlief problemlos. Eigentlich sollte hier an dieser Stelle ein kurzer Urlaubs- und Erfahrungsbericht folgen. Doch ich muss euch vertrösten, denn dazu fehlt mir gerade die Zeit.


Wieder zuhause angekommen, haben sich nämlich einige Baustellen aufgetan. Zuallererst fiel uns schnell auf, dass die Heizung nicht funktioniert, wodurch das Thermometer im Wohnzimmer nur knapp über 20 Grad anzeigt. Doppelt schlimm, wenn man gerade von einer warmen Insel kommt! Brrrrr... Verstärkt wurde dieses Problem noch dazu damit, dass unsere elektronischen Rollläden nicht mehr geöffnet werden konnten und so war es nicht nur kalt, sondern auch stockdunkel. Das Rollläden-Problem haben wir nun im Griff, die Heizung funktioniert aber immer noch nicht und, als wäre das noch nicht genug, muss jetzt auch noch unser Familienauto aufgrund eines Defekts für mehrere Tage in die Werkstatt.

Dabei haben wir diese Woche ohnehin viel vor, denn unser dritter Hochzeitstag steht an und - am Aller wichtigsten: Der zweite Geburtstag vom Kuschelkind! Das heißt Geschenke einpacken, Torte backen und natürlich feiern! Ihr seht: Meine To-Do-Liste ist lang. Aber dafür gibt's hier bald auch eine Menge Themen, über die ich bloggen kann. Bis dann!

In der Zwischenzeit können wir etwas im Archiv stöbern:

Drei Monate mit Kind
Sechs Monate mit Kind
Neun Monate mit Kind
Zwölf Monate mit Kind
Achtzehn Monate mit Kind

Sonntag, 11. September 2016

Wochenende in Bildern 10./11. September 2016

Der September bescherte uns in den letzten Tagen herrliches, spätsommerliches Wetter. Kein Wunder also, dass wir auch dieses Wochenende wieder viel Zeit draußen verbracht haben. Die schönsten Fotos findet ihr wie immer hier - in unserem Wochenende in Bildern.

 
Am Samstagvormittag waren wir in den Möbelhäusern unterwegs. Wir suchen nämlich gerade nach einem größeren Bett fürs Kuschelkind (Tipps sind gerne willkommen!). Zum Mittagessen gab's deshalb ein schnelles Gericht: Mediterranes Hähnchen mit Bratkartoffeln und Erbsen. Das Rezept findet ihr übrigens hier.

 
Am Nachmittag ist es im Garten meistens zu heiß. Wir genossen den Schatten und das angenehme Lüftchen direkt vor der Haustür und sahen uns ein Wimmelbuch an.

 
Etwas später entschlossen wir uns ein wenig in der Linzer Innenstadt zu flanieren. Dort fand gerade das Steiermark-Fest statt - also gab's guten Traubensaft.

 
Außerdem statteten wir dem NomNom in der Herrenstraße einen Besuch ab, wo es diese köstlichen Bowls gibt. Mjam!

 
Um 17 Uhr entschlossen wir uns, noch einen kurzen Abstecher zu IKEA zu wagen. Und auch hier sauste das Kuschelkind begeistert durch, wobei die Rolltreppe eindeutiger interessanter war, als ein neues Bett.

 
Sonntagmittag waren wir dann bei den Großeltern zum Grillen eingeladen. Fürs Kuschelkind gab's eine seiner Lieblingsspeisen: Berner Würstel!

 
Mittagsschlaf wurde prompt ausgelassen. Dafür wurden mit Opa akribisch die Zehen nach Sockenwuckerl abgesucht. 

 
Mit sauberen Füßchen stand dem Schwimmen im Pool nichts mehr im Wege.

 
Mein Mann hat dieses tolle Ich-halte-meine-Füße-ins-Wasser-Foto gecrasht. Da fällt mir auf: Ich muss dringend noch etwas Sonne tanken!

 
Nach dem Baden trockneten die Spielsachen und Schwimmscheiben in der Sonne.

 
Während der Heimfahrt ist das Kuschelkind eingeschlafen. Um 19 Uhr kamen wir zuhause an und die Sonne war schon fast verschwunden. Ihr Lieben - es wird nun wirklich Herbst!
 
Hat euch das Wochenende in Bildern gefallen? Dann schaut euch doch auch die bisherigen Wochenenden in Bildern an oder besucht uns auf Facebook!

Freitag, 9. September 2016

Wenn kleine Kinder hauen

Das Kuschelkind wird bald zwei Jahre alt und testet momentan seine Grenzen extrem aus. Seit ein paar Tagen geht's nämlich öfters mal wild zu bei uns: Da wird mit Büchern geworfen, gehauen oder beim Wickeln getreten. So kenne ich meinen Sohn nicht. Und es kommt meist unvorhergesehen. Eben noch ist er - wie sein Name schon verrät - ein absoluter Kuschler, sitzt auf meinem Schoß und blättert in einem seiner Wimmelbücher. Dann springt er hoch, dreht sich um und wirft es nach mir. Wären wir in einer Sitcom, dann würde jetzt wahrscheinlich ein Publikumslachen eingespielt werden. Aber zum Lachen ist in diesem Fall nur einem zu Mute: Dem Kuschelkind. Je lauter ich schimpfe, umso lustiger ist es ihm nämlich.


Dabei ist er sich seiner Handlung schon bewusst. Sieht er mich doch wenig später mit mitleidigen Augen an und sagt "Aua.", streichelt mich und gibt mir ein Bussi. Doch kurz darauf geht's dann wieder von vorne los. Ganz ehrlich? Das ist so anstrengend! Ich möchte keine Mama sein, die ständig schimpft. Aber Gewalt kann ich nun mal nicht ignorieren. Doch wie verhält man sich richtig, wenn Worte scheinbar nur belustigend wirken?

Bei uns gibt's mittlerweile folgende Konsequenzen:
  • Wirft das Kuschelkind mit einem Gegenstand (zum Beispiel ein Buch oder ein Spielzeugauto), dann ist der Gegenstand erstmal weg. Das geht dann mitunter schon mal solange, bis sämtliche Autos ganz oben auf dem Regal stehen. Natürlich wird dann auch erklärt, warum der Gegenstand nun weg ist, dass es der Mama, oder dem Papa weh tut, wenn auf sie geworfen wird. Außerdem erkläre ich ihm, dass es Dinge gibt, die man werfen darf - zum Beispiel einen Ball. Den holen wir uns dann meistens und spielen ein wenig damit.
  • Haut das Kuschelkind und reagiert es nicht auf ein "Nein - das darf man nicht. Das tut mir weh!", halte ich seine Hände fest, und erkläre energisch, warum das nicht in Ordnung ist. Ich werde dabei auch etwas lauter, als wenn ich wegen anderer Dinge schimpfe. Denn Hauen ist eindeutig schlimmer, als ein Lausbubenstreich. Und das sollte man dem Kind schon klar machen.
  • Wird beim Wickeln getreten, dann höre ich sofort auf, gehe einen Schritt zurück und erkläre hier ebenfalls, warum man das nicht macht: "Da bekommt die Mama Bauchweh. Hat dir auch schon einmal der Bauch weh getan? Das war nicht schön, oder?"
Wenn all das nicht funktioniert, dann verlasse ich den Raum, mit den Worten: "Denk darüber nach, warum man das nicht macht. Wenn es dir leid tut und du dich entschuldigen willst, dann komm wieder raus." Das Kuschelkind öffnet ja mittlerweile die Türen schon selbst und ist dementsprechend schnell wieder da - aber meistens reumütig.

Diese kleinen Gewaltattacken (ich nenne es so in Ermangelung eines besseren Wortes) richten sich übrigens in den meisten Fällen gegen mich oder den Papa. Hin und wieder auch gegen einen anderen Vertrauten, aber nie gegen Kinder oder Fremde. Das traut er sich dann nämlich zum Glück doch nicht und erspart mir so unangenehme Situationen, zum Beispiel in einer unserer Spielgruppen.

Er meint es nicht böse. Ich weiß das. Es ist eine Phase, und es wird auch wieder vorbei gehen. Aber es ist anstrengend. Sehr anstrengend. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Tipp, wie man mit solchen Situationen am besten umgeht?

Montag, 5. September 2016

#freepicmonday September 2016

Jetzt wird's blau! Denn ihr habt euch eine Seepferdchen-Illustration gewünscht und ich habe wieder tüchtig gezeichnet. Herausgekommen ist dieses süße Kerlchen:

https://drive.google.com/file/d/0B504w5DeALqoNG1mTGxwSnVUY2c/view?usp=sharing
 

Das kleine Seepferdchen treibt gemütlich im weiten Meer. Es passt natürlich hervorragend in ein blaues Bubenzimmer. Aber ich bin mir sicher, dass auch Mädchen mindestens genau so viel Freude mit dieser Illustration haben werden. Die Illustration könnt ihr wie gewohnt im Format 13 x 18 cm downloaden. Einfach ausdrucken, ausschneiden und in einem schönen Rahmen in Szene setzen.



Über das Thema für das #freepicmonday Oktober wurde bereits abgestimmt. Wenn du über kommenden Motive mitstimmen möchtest, dann besuche die Ich mit Kind Facebookseite und gib dort einfach deinen Motivwunsch ab. Ich freue mich, wenn ihr ein Kommentar da lassen und meinen Blog an eure Freunde weiterempfehlen würdet.
 
 

Gewinnspiel

 
Gemeinsam mit meinem Kooperationspartner artboxONE verlose ich ein hochwertiges Seepferdchen-Poster im Format 20 x 30 cm. Kommentiere dazu einfach das entsprechende Posting auf Facebook und schon landest du im Lostopf.
 
Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Österreich oder Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. Teilnahmeschluss ist Freitag, der 09. September 2016 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird durch ein Zufallsprinzip ermittelt und via Facebook verständigt. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Viel Glück!
 
Mit freundlicher Unterstützung von
 

Donnerstag, 1. September 2016

Happy Birthday Blog

Heute vor genau einem Jahr startete ich meinen Blog. Seitdem habe ich 116 Blogbeiträge geschrieben und sechs Illustrationen im Zuge des #freepicmonday veröffentlicht. Seit Bestehen des Blogs wurde dieser fast 30.000 mal aufgerufen. Über 7.200 Personen haben meinen Blog bereits besucht. Mehr als die Hälfte der Blogleser kommt aus Österreich, die meisten aus Oberösterreich und Wien.

Die Facebook-Seite hat bereits 390 Fans, auf dem Twitter-Kanal gibt es 181 Follower und den Kanal auf Instagram haben 82 Personen abonniert. Die drei am häufigsten gelesenen Blog-Beiträge sind übrigens Unterwegs mit Kind: Therme Laa und die Familienoase, Entschuldigung, mein Kind ist schüchtern und Kaiserschnitt: Geburt im OP.

In den Kategorien Persönliches und Kuschelkind findet ihr viele Beiträge, die euch einen Einblick in unser Familienleben geben. Bei den Beiträgen zum Thema 12 von 12 und Wochenende in Bildern veröffentliche ich viele Fotos von unserem Alltag und unseren Abenteuern. In der Kategorie Unterwegs mit Kind könnt ihr unsere Erfahrungsberichte nachlesen, was Reisen und Freizeitgestaltung mit Kleinkind betrifft. Ich habe außerdem im Rahmen von Kooperationen viele tolle Produkte vorstellen dürfen. Ihr findet diese in der Kategorie Produktvorstellung. Außerdem veröffentliche ich regelmäßig erprobte Rezepte in der Kategorie Kochen & Backen und verrate euch kleine Basteltipps in der Kategorie DIY.

Ich liebe es zu bloggen.


Ich schreibe mir dabei alles von der Seele, was mich bewegt. Manchmal reicht die Zeit nicht, denn Ideen für Beiträge gibt es viele. Aber es gibt Tage, da bleibt der Computer einfach aus. Doch dann bekomme ich wunderbares Feedback von meinen Lesern und schon bin ich wieder motiviert und die Texte schreiben sich fast wie von selbst.

Und nun ist mein Blog tatsächlich schon ein Jahr alt. Zu einem richtigen Geburtstag gehören natürlich auch Geschenke! Aber an dieser Stelle bekommt nicht mein Blog das Geschenk, sondern ihr! Denn ohne meine treuen Blogleser würde das Bloggen nur halb so viel Spaß machen! Also habe ich ein wirklich tolles Gewinnspiel für euch vorbereitet!



Gewinnspiel


Das Kuschelkind liebt seine Tut Tut-Autos samt Zubehör. Wir haben bereits zehn dieser lustigen Autos bei uns zuhause, die tagtäglich den Freizeitpark hinunter rutschen dürfen. Mit den Produkten von Tut Tut Baby Flitzer spielt das Kuschelkind momentan am allerliebsten und so dachte ich: Das wäre doch ein prima Geschenk! Und mit freundlicher Unterstützung von VTech darf ich diese tolle Parkgarage nun an einen von Euch verlosen:



Gewinne mit etwas Glück eine Tut Tut Baby Flitzer - Parkgarage! Mit dabei sind ein toller Abschleppwagen, eine Rutsche, eine Waschanlage, eine Tankstelle, ein Aufzug und vieles mehr.

So landest du im Lostopf:


Via Facebook:

  • Werde Fan der Facebook-Seiten von Ich mit Kind und von VTech und kommentiere den entsprechenden Beitrag auf der Ich mit Kind Facebook-Seite.

oder / und (für eine doppelte Gewinnchance)

Am Blog:

  • Melde dich für den Ich mit Kind-Newsletter an (falls du das noch nicht getan hast) und hinterlasse ein Kommentar unter diesem Beitrag. Vergiss nicht, im Kommentar deinen Nicknamen vom Newsletter anzugeben. Denn nur so kann ich dich im Falle eines Gewinns kontaktieren.


* Pflichtfeld


Teilnahmeberechtigt sind User mit Wohnsitz in Österreich und Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. Teilnahmeschluss ist Montag, der 5. September 2016 um 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird durch ein Zufallsprinzip ermittelt und per E-Mail oder via Facebook verständigt. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch viel Glück!

Dienstag, 30. August 2016

Happy Birthday to me

Seit heute bin ich 30 Jahre alt. Wow, 30 Jahre! Ich wurde in den letzten Tagen oft gefragt, ob ich mich vor dieser 30er-Marke fürchte. Die Antwort ist ganz klar: Nein. Je älter ich werde, umso mehr wird mir klar, dass das Alter eine ziemlich subjektive Angelegenheit ist. Als ich ein Teenager war, dachte ich: Mit 30 bist du richtig alt. Vor zehn Jahren kam ich mir mit meinen 20 Jahren irrsinnig erwachsen und reif vor. Zurückblickend denke ich mir: Mit 20 war ich noch ein richtiges Kind. Meine Prioritäten und meine Entscheidungen waren damals eher impulsiv und heute gesehen nicht immer nachvollziehbar.

Ich, vor 29 Jahren.
In den letzten zehn Jahren bin ich mental sehr gewachsen. Ich habe Matura gemacht und zu studieren begonnen. Ich habe meinen Mann kennen gelernt und bin nach nur vier Monaten Beziehung direkt mit ihm zusammen gezogen und damit auch von zuhause ausgezogen. Ich habe das kleine Städtchen Gmunden verlassen und mich in Linz niedergelassen. Ich habe das Studium abgeschlossen und zu arbeiten begonnen. Ich habe nach einigen Monaten wieder gekündigt und eine neue Stelle angenommen. Ich habe geheiratet und gemeinsam mit meinem Mann eine Wohnung außerhalb der Stadt gekauft. Ich bin schwanger geworden und habe ein Baby bekommen. In den letzten zehn Jahren wurde aus mir so vieles: Maturantin, Studentin, Angestellte. Freundin, Ehefrau, Mama. Ich habe viele neue Freunde kennen gelernt, viele neue Länder bereist und viele neue Eindrücke erfahren.

Bin ich nun mit 30 Jahren alt? Mein zwanzigjähriges Ich würde sagen: "Oh-mein-Gott. Ja, steinalt!" Mein sechzigjähriges Ich würde wahrscheinlich nur den Kopf schütteln. Ich fühle mich nicht alt. Ich bin in den letzten Jahren bestimmt gealtert. Aber das liegt an den vielen Dingen, die ich schon erlebt habe. An den vielen Erfahrungen, die ich gemacht habe. An den vielen Niederlagen, die ich einstecken musste. An den vielen Erfolgen, die ich feiern konnte. All diese Dinge machen aus mir die Person, die ich gerade bin. Und die ist eben ab heute dreißig.

Sonntag, 28. August 2016

Wochenende in Bildern 27./28. August 2016

Schon wieder ein Wochenende in Bildern? Ja, unbedingt. Denn dieses Wochenende waren wir unterwegs in meiner Heimatstadt, dem wunderschönen Gmunden. Natürlich habe ich wieder fleißig fotografiert. Die schönsten Fotos zeige ich euch hier.

 
An diesem Samstag genossen wir ein Frühstück mit Aussicht! Nämlich auf das Seeschloss Orth in Gmunden. Danach spazierten wir gemütlich in der Stadt, fütterten Schwäne und stöberten am alljährlichen Töpfermarkt.






 
Am Nachmittag machten wir es uns dann bei meinen Eltern im Garten gemütlich.

 
Und plantschten im Pool. Das Kuschelkind liebt es, sich vom Papa abzustoßen und in das Wasser zu hüpfen. Toller Schnappschuss, oder?

 
Danach wurden noch fleißig alle Blumen in Omas Garten gegossen.

 
Am Sonntag waren wir bei Freunden eingeladen, wo wir einen gemütlichen Nachmittag verbrachten.

 
Balu, der Hund des Hauses, war natürlich besonders interessant.

 
Am Abend wurden Burger gegrillt. Hier standen übrigens gerade vier Männer am Grill!

 
Mehr als satt fuhren wir nach Hause. Das Kuschelkind ist erschöpft im Auto eingeschlafen und so mussten wir diesen Sonntag das Baden in der Badewanne auf morgen verschieben.