Drei Monate Frühlingsbaby
Drei Monate Frühlingsbaby
9. August 2017
Familientisch
Wir sind nicht Familientisch-kompatibel
14. August 2017

Herzmomente 32/2017

Herzmomente 32/2017

Meine drei Herzmomente der Woche.

In dieser Woche gab es so viele schöne Momente, dass ich mir wirklich schwer getan habe, drei davon auszusuchen. Bei uns läuft es gerade richtig gut. Das Frühlingsbaby ist aus dem anstrengenden Wachstumsschub der letzten Wochen raus und erfreut uns nun jeden Tag mit seinem herzlichen und lauten Lachen. Der Kuschelbub ist zwar noch immer ein kleiner Lausbub, doch er verzaubert mich einfach mit seinem liebevollen und emphatischen Charakter. Und ich nasche gerade ein paar köstliche Pralinen und lasse die drei schönsten Momente dieser Woche Revue passieren.

 

Herzmomente 32/2017

 

Herzmoment 94 – Finderlohn für den Kuschelbuben

Nach einem lustigen Nachmittag auf dem Spielplatz fuhren wir ins Einkaufscenter, um uns ein Eis zu gönnen. Vor der Heimfahrt begleitete ich den Kuschelbuben noch schnell auf das Kinder WC. Dort fanden wir eine Geldbörse, die anscheinend jemand vergessen hatte. Vom Besitzer war aber keine Spur und so brachten wir die Geldtasche zur Shopping Center Information. Die Angestellte bedankte sich und nur eine Minute später hörten wir schon die Durchsage. Der Kuschelbub fand das ganze so spannend, dass ich ihm auf dem Weg zum Auto immer und immer wieder erzählen musste, dass wir die gefundene Geldbörse jetzt abgegeben haben, damit die Besitzerin sie wieder abholen kann.

Da kam uns mit schnellen Schritten eine Frau entgegen mit einem kleinen Mädchen im vollen Einkaufswagen. Sie hörte mich die Geschichte erzählen, blieb stehen und fragte uns, ob wir denn etwa ihre Geldtasche gefunden hätten. Der Kuschelbub antwortete ganz stolz mit Ja. Die Frau bedankte sich herzlich und man merkte ihr die Erleichterung an, dass sie nun gleich ihre Geldbörse wieder zurück bekommt. So trennten sich unsere Wege. Doch da kam die nette Frau plötzlich wieder zu uns zurück und schenkte dem Kuschelbuben zum Dank noch eine Milchschnitte aus ihrem Einkaufswagen. Er hat sich natürlich sehr gefreut. Und als heutige Gute-Nacht-Geschichte wünschte er sich die Geschichte von der verlorenen Geldtasche auf dem Kinder WC.

 

Herzmoment 95 – Ein Familienausflug in die Therme

Als es in dieser Woche richtig regnete, packten wir die Badetasche und fuhren gemeinsam mit Oma und Opa in die Therme. Mit dem Kuschelbuben waren wir schon öfters dort und er findet es jedes Mal ganz toll. Für das Frühlingsbaby war es allerdings eine Premiere. Das Thermenwasser hatte angenehme 34 Grad und da wir schon so früh dort waren, war es noch richtig ruhig. Ich war trotzdem überrascht, dass es dem Frühlingsbaby auf Anhieb so gut im Wasser gefiel. Wir waren fast sieben Stunden dort. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es ein so angenehmer und stressfreier Familienausflug wird. Und anscheinend haben wir zwei kleine Wasserratten daheim.

 

Herzmoment 96 – Ein Mittagsschlaf zu dritt

Das mit dem Mittagsschlaf ist ja so eine Sache bei uns. Manchmal wird er vom Kuschelbuben verweigert, und schläft er doch, dann ist in den allermeisten Fällen das Frühlingsbaby gerade hellwach. Doch diese Woche haben wir es tatsächlich geschafft. Zu dritt haben wir uns in das Ehebett gekuschelt. Dort habe ich zuerst den Kleinen gestillt, bis er eingeschlafen ist. Dann habe ich mich zur anderen Seite gedreht, mit dem Großen gekuschelt und so sind auch wir beide eingedöst. Nach einiger Zeit (ich hatte keine Uhr in Griffweite) wurde ich wieder wach und war total glückselig, dass links und rechts meine beiden Söhne so friedlich schlummerten. Ich überlege kurz: In der Küche standen noch die schmutzigen Töpfe und Pfannen vom Mittagessen und die Wäsche im Trockner war auch schon fertig. Ich richtete mich auf und sah nach links. Und nach rechts. Ich saß bestimmt zehn Minuten einfach nur da und habe meinen Buben beim Schlafen zugesehen. Dann habe ich mich wieder dazwischen gekuschelt und weiter geschlafen.

 

P.S.: Hier erfährst du mehr über mich und meine Familie: Über uns.

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*