Einschlafbegleitung für Baby und Kleinkind
Einschlafbegleitung – Warum bei uns niemand alleine einschlafen muss
2. November 2017
Ideen für den Adventkalender
Adventkalender für Dreijährige selbst befüllen – 24 tolle Ideen
7. November 2017

Herzmomente 44/2017

Herzmomente 44/2017

Meine drei Herzmomente der Woche.

In den letzten sieben Tagen gab es wieder viele schöne Momente. Vor allem der plaudernde Kuschelbub bringt mich mit seinen lustigen Aussagen ständig zum Schmunzeln. Seine Lieblingssätze sind momentan: „Oh Mann!“ und „Nicht schon wieder!“ Letzteres sagt er vor allem dann, wenn sein kleiner Bruder eine frische Windel braucht oder hungrig ist. Aber die zwei Jungs lieben sich abgöttisch. Hier kommen meine Herzmomente der Woche.

 

Herzmomente 44/2017

 

Herzmoment 127 – Ein coooooler Nachmittag

Der Kuschelbub hat letztes Wochenende bei Oma und Opa geschlafen und so hatten wir Eltern viel Zeit mit unserem kleinen Frühlingsbaby. Einen Nachmittag hatten wir aber volles Programm, denn gemeinsam mit unseren Freunden verbrachten wir eine Stunde im Gefängnis und in der Voodoo Schule. Bereits zum dritten Mal haben wir die Herausforderung bei Exit the room angenommen. Ich kann euch das wirklich empfehlen! Nervenkitzel pur! In nur sechzig Minuten musste ich dieses Mal mit zwei Freunden aus dem Gefängnis ausbrechen. Hinweis um Hinweis und Rätsel um Rätsel kamen wir dem benötigten Code immer näher, der uns die Türe zur Freiheit öffnen würde. Wir haben es tatsächlich geschafft und konnten erfolgreich ausbrechen. Auch der Papa hat mit seiner Männerrunde (und dem Frühlingsbaby!) die Mission erfüllt und zeitgleich in der Voodoo Schule bestanden. Doch ich bin mir fast sicher, dass das Frühlingsbaby in der Bauchtrage den entscheidenden Hinweis geliefert hat.

 

Herzmoment 128 – Wer wird denn da bald krabbeln?

Das Frühlingsbaby kann ja schon seit einigen Tagen durchs Wohnzimmer rollen und ein wenig auch vorwärts robben. Seit kurzem gelingt es dem Kleinen nun sogar in die Krabbelstellung zu gehen. Er stützt sich auf seine Hände, zieht die Knie nach vorne und streckt den Po in die Höhe. Kaum in dieser Position angekommen wippt er vor und zurück. Das sieht wirklich sehr witzig aus, kann aber auch ganz schön böse enden, wenn er auf einmal zu viel Schwung bekommt und mit seinem kleinen Näschen vorne aufschlägt. Autsch! Aber das Frühlingsbaby ist da hart im Nehmen: Krönchen richten und weiter geht’s.

 

Herzmoment 129 – So viele Farben

Der Kuschelbub redet momentan wirklich sehr viel. Das meiste verstehe ich schon sehr gut, aber manches Mal weiß ich so gar nicht, was er mir eigentlich sagen möchte. So wie heute, als wir am späten Nachmittag noch einen Spaziergang machten. Er deutete nach vorne und ich verstand nur „So viele *’%$}§.“ Er wiederholte es noch einmal und noch einmal und ich fragte wieder nach: „Was meinst du? So viele was?“ Er sah mich an und antwortete gaaaanz langsam: „Faaaaaaaaa-ben.“ Er zeigte staunend auf den Sonnenuntergang. Der Himmel war blau, gelb, orange und rot. Ganz klar: So viele Farben eben. Ich wusste gar nicht, dass mein Großer so romantisch ist.

 

 

Christina ichmitkind Blog

 

P.S.: Hier erfährst du mehr über mich und meine Familie: Über uns.

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*