Herzmomente 51/2017
Herzmomente 51/2017
29. Dezember 2017
Achtsamkeit in 2018
So achtsam wird mein Zweitausendachtzehn
7. Januar 2018

Herzmomente 52/2017

Herzmomente 52/2017

Meine drei Herzmomente der Woche und die letzten des Jahres.

Jipieh! Habe ich es zuvor jemals geschafft einen guten Vorsatz das ganze Jahre über zu halten? Ich denke nicht. Doch heute erscheinen tatsächlich meine 52. Herzmomente 2017. Damit habe ich jede Woche drei magische, kostbare, kleine oder große Augenblicke für die Ewigkeit bewahrt. Situationen oder Momente, die bestimmt in großer Zahl in Vergessenheit geraten wären, kann ich mir nun immer wieder in Erinnerung rufen und mich darüber freuen. Ich kann euch nur empfehlen: Probiert es aus! Macht doch mit! Schreibt einmal in der Woche eure drei Herzmomente auf. Es lohnt sich. Hier kommen sie nun – die letzten Herzmomente des Jahres.

 

Herzmomente 52/2017

 

Herzmoment 154 – Mein Profikoch!

Da der Kuschelbub in den letzten Wochen ständig meine Kochlöffel und Töpfe entwendet hat, um darin seine (wie er sagt: salzige) Suppe zu kochen, kam die Spielküche zu Weihnachten genau zur rechten Zeit. Wow – ihr hättet diese strahlenden Kinderaugen sehen sollen! Sofort wurde alles inspiziert, die Türen aufgemacht und zugemacht, Zubehör eingeräumt und umgeräumt, die Kochplatten eingeschaltet und ausgeschaltet und natürlich gekocht! Und die Euphorie hält an: Täglich bekomme ich von ihm eine Tasse Kaffee mit Milch, ohne Zucker, eine Suppe (meistens Kiwi-Birne) oder eine Eierspeis‘ mit Rührei und Schinken.

 

Herzmoment 155 – Frische, heilende Luft!

Bei meinen letzten Herzmomenten habe ich euch schon erzählt, dass ich pünktlich zu den Feiertagen krank wurde und dementsprechend einige lange Tage das Bett hüten musste. Ich hasse das. Denn selbst, wenn ich dann langsam wieder zu Kräften komme, macht mir mein Kreislauf gerne einen Strich durch die Rechnung und zwingt mich weiterhin zur Ruhe. Umso schöner fand ich es, als dann endlich nach vielen trüben Tagen die Sonne wieder hervor blinzelte und ich kräftig genug war, um für längere Zeit aufzustehen. Aus dem kurzen Spaziergang wurden rasch fast eineinhalb Stunden. Der Kuschelbub sauste mit seinem Laufrad, das Frühlingsbaby schlief im Kinderwagen, den der Papa gemütlich dahin schob und ich genoss die frische Winterluft in meinen Lungen und die warmen Sonnenstrahlen auf meinen blassen Wangen.

 

Herzmoment 156 – 155 Herzmomente!

Geschafft! Mein letzter Herzmoment in diesem Jahr ist genau das hier. Ich tippe diesen Beitrag und habe damit 155 tolle Augenblicke festgehalten. Dieses Jahr ist so viel passiert: Ich war schwanger. Das Frühlingsbaby wurde geboren. Wir wurden eine vierköpfige Familie. Der Alltag hat sich verändert. Wir haben uns verändert. Viele Situationen und Momente werde ich im Laufe der Zeit vergessen. Aber sie nicht. Meine 155 Herzmomente.

Wollt ihr wissen, ob es auch nächstes Jahr mit den Herzmomenten weiter geht? Das werdet ihr wohl erst in sieben Tagen erfahren.

 

Christina ichmitkind Blog

 

 

P.S.: Hier erfährst du mehr über mich und meine Familie: Über uns.

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen