Herzmomente 29 2017
Herzmomente 29/2017
22. Juli 2017
Modische Isolation
Die modische Isolation einer Kleinkindmama
28. Juli 2017

Wundermittel Stillbusen – Fünf Gründe um zu stillen

5 Gründe um zu Stillen

Ein Hoch auf den Stillbusen.

Stillen ist wirklich etwas Tolles. Jede Mama, die stillen kann, sollte es auch tun, denn so ein Stillbusen kann eine ganze Menge leisten. Er versorgt die Säuglinge nicht nur mit der besten Nahrung, die es gibt, sondern bietet auch darüber hinaus noch allerhand. Er ist ein 5 in 1 Wundermittel und das Beste daran: Er kostet nichts. Aber lest selbst.

 

5 Gründe um zu Stillen

 

Stillen zur Nahrungsaufnahme

Es ist kein Geheimnis: Muttermilch ist die einfachste und beste Nahrung, die es für ein Baby gibt. Sie passt sich immer den aktuellen Bedürfnissen des Säuglings an, hat stets die richtige Temperatur und ist auch immer verfügbar. Außerdem enthält die Muttermilch Antikörper, die vor Infektionen schützen, sowie weitere Inhaltsstoffe, die Allergien und Asthma vorbeugen.

 

Stillen als Einschlafhilfe

Die allermeisten Babys lieben es: Das Einschlafstillen. Trinken – Nuckeln – Dösen. An Mamas Brust kann man wunderschön entspannen. Die Kleinen spüren Mamas Herzschlag und die Muttermilch fühlt sich angenehm warm im Bäuchlein an. Einschlafstillen ist aber auch für die Mamas wirklich praktisch. Denn vor allem in der Nacht können diese einfach gemütlich mit einschlafen.

 

Stillen als Trostspender

Zwar versucht man Babys vor allen Übeln zu schützen, doch immer ist das nicht möglich. Eine Spritze beim Kinderarzt, ein viel zu lautes Geräusch im Alltag oder Schmerzen beim Zahnen können für so einen kleinen Menschen schnell in einem bitteren Weinkrampf enden. Wie gut, dass es Mamas Busen gibt. Der ist effektiver als jeder Schnuller oder jeder Beißring. Ein bisschen nuckeln, ein bisschen Muttermilch trinken und schon ist Babys Welt wieder in Ordnung. Und auch hier ist das Tolle: Das funktioniert immer und überall – zum Beispiel auch im Wartezimmer beim Kinderarzt. Meistens genügen schon wenige Minuten um das Baby zu beruhigen und man kann entspannt die Heimreise antreten.

 

Stillen als Verdauungshilfe

Vor allem in den ersten Lebenswochen haben die Kleinen oft Probleme beim Verdauen. Wie sagt man so schön? Da liegt ein Pups quer. Eltern werden wissen, was gemeint ist. Jedenfalls kann auch hier Mamas Busen prima helfen. Denn oft löst sich das Problem während des Stillens von selbst. Das Baby ist entspannt, das Bäuchlein schön warm. Zu keiner anderen Zeit pupst es sich leichter, als direkt während oder nach dem Stillen.

 

Stillen als Beruhigungsmittel

Man war viel unterwegs und das Baby ist total überreizt. Es dreht nervös das Köpfchen von der einen zur anderen Seite und wedelt wie wild mit Armen und Beinen. Was hilft? Natürlich Mamas Busen. Das Nuckeln beruhigt sofort und durch den engen Körperkontakt gelingt es den meisten Babys schnell wieder zur Ruhe zu kommen. Ein Weinkrampf während des Autofahrens? Kein Problem. Schnell einen geeigneten Parkplatz suchen, stillen und entspannt weiterfahren.

 

5 Gründe um zu Stillen

 

So ein Stillbusen ist wirklich genial. Auch wenn man sich sicher ist, dass das Baby satt ist und keinen Hunger haben kann, lohnt es sich auf jeden Fall, die Brust anzubieten, wenn das Baby weint. Man darf sich nicht einreden lassen, dass man das Baby dadurch verwöhnen würde. Ein Stillbusen hilft gegen so viele Beschwerden. Er ist etwas Vertrautes, das das Baby seit seiner Geburt kennt und das es immer gut versorgt. Er vermittelt dem Baby Sicherheit, wenn es einmal turbulenter zugeht. Er hilft beim Beruhigen und in weiterer Folge auch beim Einschlafen. Und er hilft wirklich sehr effektiv, wenn es im Bäuchlein zwickt. So ein Stillbusen ist super. Schade, dass die Stillzeit so schnell vorbeigeht. Hoch lebe der Stillbusen!

 

Hoch dem Stillbusen - Fünf Gründe um zu stillen

 

Mehr zum Thema:

Nützliches für die Stillmama

Das Ende unserer Stillzeit (vom Kuschelbuben)

Teilen auf:

2 Kommentare

  1. Lily sagt:

    Ich bin ganz bei dir, ich habe es geliebt das Stillen, nach 3 Jahren jetzt leider vorbei bei uns… aber wie gesagt es war wunderbar!

  2. Nadine sagt:

    Hmmmm….leider dient der Busen bei uns nur zur Nahrungsaufnahme und Spielzeug Den Rest müssen wir durch rumschleppen lösen….ufff…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen