Erlebnisbecken Bad Radkersburg
Unterwegs mit Kind: Parktherme Bad Radkersburg
29. April 2016
Mamas sind mega!
Mamas sind Mega! #megamamas
5. Mai 2016

So wird das Alleine Auswärtsschlafen zum lustigen Abenteuer

Erste Nacht alleine schlafen Kleinkind

Die erste Nacht alleine.

Letzten Samstag übernachtete das Kuschelkind zum ersten Mal ohne Mama und Papa bei den Großeltern. Ich habe mir darüber viele Gedanken gemacht (hier nachzulesen), aber jetzt im Nachhinein kann ich sagen: Es hat ganz wunderbar geklappt. Das Kuschelkind hatte eine super lustige Zeit, Oma und Opa genossen es, das Enkerl für sich zu haben und mein Mann und ich konnten wieder einmal nur ein Paar sein, anstatt Eltern. Um dieses Abenteuer für alle Beteiligten so angenehm wie möglich zu machen, habe ich mir aber bereits im Vorfeld ein paar Dinge überlegt. Und so ist eine nette kleine Liste entstanden, wie man das Auswärts übernachten des Nachwuchses zum lustigen Abenteuer machen kann: 

 

Erste Nacht alleine schlafen Kleinkind

 

Darüber sprechen

Egal, wie jung das Kind ist, man sollte schon vorher ankündigen, dass es eine Nacht (zum Beispiel bei Oma und Opa) schlafen darf. Die Formulierung ist dabei ganz wichtig! Ein Du darfst übernachten vermittelt sofort ein anderes Gefühl als ein Du musst übernachten. Ich habe dem Kuschelkind darüber hinaus erzählt, dass Mama und Papa am nächsten Tag zum Mittagessen wieder da sind und dann Bravo! machen, weil es das so toll gemacht hat. Und natürlich haben wir das Kuschelkind dann wirklich gelobt und applaudiert. Keinesfalls darf man sich einfach davon schleichen!

Für eine vertraute Umgebung sorgen

Wenn das Kind zum ersten Mal auswärts übernachtet, dann ist dort ohnehin schon alles neu und irgendwie ungewohnt. Also am besten etwas mitnehmen, das das Kind von zuhause kennt. Wir haben beispielsweise unsere Bettmaus immer dabei. Außerdem ist immer ein Pyjama im Gepäck, der schon mindestens eine Nacht getragen wurde. So wirkt ein fremdes Gitterbettchen gleich ein wenig vertrauter.

Freiheiten statt Regeln

Zuhause ist um 18 Uhr Essenszeit und um 19 Uhr Schlafenszeit? Routine und ein geregelter Tagesablauf haben im Alltag ihre verdiente Berechtigung. Doch wenn das Kind auswärts übernachtet, dann sollte man daran nicht festhalten (müssen). Wenn das Kind um 19 Uhr noch nicht müde ist, dann darf es noch weiterspielen. Es hat keinen Sinn, das Kind in übliche Muster hineinzupressen. Immerhin ist so eine Auswärtsnacht ein großes Abenteuer.

Keine Sorgen

Ruft nach dem Essen an!”, oder “Schreibt, sobald er im Bett ist!” lassen euch als Eltern nur unnötig nervös werden. Wieso haben sie noch nicht angerufen? Ohje, schläft er noch immer nicht? Genießt die Auszeit! Euer Kind ist immerhin gut aufgehoben. Und im absoluten Notfall, wird man euch auf jeden Fall anrufen. Ich habe mir einfach vorgestellt: Im schlimmsten Fall, sitzt das Kuschelkind um 23 Uhr noch qietschvergnügt auf der Couch vor dem Fernseher und isst Palatschinken. (Hat es aber nicht getan, weil es brav geschlafen hat.) Doch, immer wenn ich an dem Abend auf die Uhr gesehen und ans Kuschelkind gedachte habe, musste ich bei dieser Vorstellung schmunzeln.

Daraus eine tolle Erinnerung machen

Es ist wichtig, das Kind von seinem Abenteuer erzählen zu lassen – wenn es schon sprechen kann. Als Eltern muss man sich dafür interessieren, was das Kind in der Zwischenzeit erlebt hat. Auch Tage später plaudern wir noch darüber: Du hast mit der Oma Schwäne gefüttert. Du bist mit dem Auto vom Opa mitgefahren. Wenn man aus diesem Abenteuer eine schöne Erinnerung schafft, dann steht einer Wiederholung nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen