Selbstgemachte Ostergirlande
Selbstgemachte Ostergirlande
15. März 2016
Zitronentarte mit Karamell
Zitronentarte mit Karamell
22. März 2016

Wie ein Fisch im Wasser

Wie ein Fisch im Wasser

Wie ein Fisch im Wasser?

Hätte mir jemand vor einem Jahr erzählt, dass aus meinem Sohn einmal eine begeisterte Wasserrate wird, so hätte ich demjenigen absolut nicht geglaubt. “Alle Babys lieben es, gebadet zu werden!”, hörte ich schon während der Schwangerschaft. Tatsache war aber, dass das Kuschelkind in seinen ersten Lebensmonaten gar nicht gerne gebadet hat. Es gab sogar eine Zeit – das Kuschelkind war ungefähr 4 Monate – da genügte es schon, wenn die Zehen mit Wasser in Berührung gekommen sind, um sofort bittere Tränen zu weinen. Es wurde besser, als der kleine Kuscheljunge mit mir oder mit seinem Papa in der großen Badewanne sitzen durfte, aber richtig Spaß hatte er daran auch lange nicht.

Im Sommer hat er sich dann in das Wasser verliebt. Ob im kleinen Planschbecken, oder im Pool: Baden war auf einmal richtig cool. Jegliche Schwimmhilfen, ob Scheiben oder Ring zum Sitzen, lehnte er aber ab. So mussten wir ihn permanent durchs Wasser tragen, sofern er nicht, wie im niedrigen Planschbecken, am Boden sitzen konnte. Doch vor nicht allzu langer Zeit waren wir in der Therme und dort entdeckte das Kuschelkind plötzlich andere Kleinkinder mit ihren Schwimmscheiben. Es dauerte nicht lange, da konnten wir einen neuen Versuch starten und siehe da: Plötzlich wurden die bunten Scheiben akzeptiert! Anfangs noch etwas ungeschickt, wurde der Kuscheljunge immer sicherer damit. Er konnte sich nun sogar schon um die eigene Achse drehen, strampeln und er schluckte beinahe kein Wasser mehr.

Als wir diese Woche wieder eine Therme besuchten, war die Freude groß. Er konnte es kaum erwarten, bis die Schwimmscheiben angezogen wurden und er endlich ins Wasser durfte. Dort treibt er dann gemütlich vor sich hin, schaut sich interessiert um, strampelt und patscht vergnügt und hüpft sogar schon (mit Hilfe) vom Beckenrand.

 

Wie ein Fisch im Wasser

 

Mein kleines, wasserscheues Baby. Meine große Wasserratte. Du überraschst mich jedes Mal aufs Neue. Höre nie damit auf, deine Welt jeden Tag in deinem eigenen Tempo neu zu entdecken und bleibe immer so offen für alles!

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen