12 Monate Kuschelkind
Zwölf Monate mit Kind
6. Oktober 2015
Baby krank
Der kleine Patient
10. Oktober 2015

Die Erster-Geburtstags-Torte

Torte zum ersten Geburtstag

Für den ersten Geburtstag des Kuschelkinds wollte ich unbedingt eine Torte in der Form einer Eins backen.

Ich wollte dafür keine neue Kuchenform kaufen. Also buk ich die Torte in einer üblichen Blechkuchenform. Den Verschnitt wollte ich aber keinesfalls wegwerfen. So entstand die Idee für diese simple, aber sehr köstliche Geburtstagstorte.

 

Torte zum ersten Geburtstag

 

So geht’s:

 

Zutaten Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 180 g Staubzucker
  • 240 g Butter (zimmerwarm)
  • 240 g Vollmilch Kuvertüre
  • 7 Eier

 

Zutaten Füllung/Glasur:

  • 1 Pkg. Schoko Pudding
  • 1/2 l Milch
  • 8 EL Kristallzucker
  • Marillenmarmelade
  • 2 Becher Kuchenglasur
  • Streusel oder Deko

 

Zubereitung:

  1. Das Backrohr mit Ober- und Unterhitze auf ca. 180 Grad vorheizen. Die Form einfetten. Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad oder im Ofen schmelzen. Die Eier trennen. Das Eiklar mit der Hälfte des Staubzuckers zu Schnee schlagen.
  2. Die Butter mindestens 10 Minuten mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe schaumig schlagen. Die lauwarme Kuvertüre langsam dazu geben und so lange weiterschlagen lassen, bis die Masse ausgekühlt ist. Die Eidotter unter ständigem Rühren der Reihe nach dazu geben. Nun den Staubzucker löffelweile hinzufügen. Das Mehl zur Masse geben und so lange auf mittlerer Stufe weiterrühren lassen, bis eine glatte Masse entsteht. Die Küchenmaschine abschalten und den Eischnee mit einem Teigspachtel unterheben.
  3. Den Teig in die Kastenform füllen und im Backrohr ca. 35 bis 40 Minuten backen. Der Kuchen geht nicht besonders auf. Die Höhe entsteht anschließend durch die Füllung – keine Panik!
  4. Nachdem der Kuchen – vorzugsweise über Nacht – gut ausgekühlt ist, aus der Form lösen. Mit einem scharfen Messer schöne Ränder schneiden. Anschließend die Form einer Eins ausschneiden. Den gesamten Verschnitt gut mit den Fingern zerbröseln. Den Pudding laut Packungsanweisung mit einem halben Liter Milch und 8 EL Kristallzucker zubereiten und kurz abkühlen lassen. Anschließend zu den Bröseln hinzugeben und gut durchmischen. So entsteht eine klebrige Masse.
  5. Den Kuchen einmal in der Mitte durchschneiden und den Boden mit Marmelade bestreichen. Danach die Füllung darauf verteilen. Am besten gelingt es, wenn man nun zum Modellieren die Hände zur Hilfe nimmt. Die Füllung kann an den Seiten ruhig etwas überstehen. Anschließend den Deckel wieder darauf setzen und bei Bedarf die Ränder mit einem scharfen Messer nachbessern. Es sollten möglich keine Löcher bleiben.
  6. Nun den ganzen Kuchen großzügig mit erwärmter Marillenmarmelade bestreichen. Damit kann man prima kleine Unebenheiten ausbessern. Je genauer hier gearbeitet wird, umso schöner und glatter wird anschließend die Glasur. Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, die Kuchenglasur laut Packungsanweisung erwärmen, über die Torte geben und mit einem Messer glatt streichen. Sobald die Glasur ein wenig angetrocknet ist, mit Streuseln verzieren.

 

Torte zum ersten Geburtstag

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen